Masterplan Media Logo

TV als starker Kanal innerhalb der ganzheitlich betrachteten Customer Journey 2

TV als starker Kanal innerhalb der ganzheitlich betrachteten Customer Journey

Multipolster setzte jahrelang auf klassische Medien im Rahmen der Endkunden-Kommunikation – TZ, Plakat, Beilagen und Funk – Kundenzahlen und Abverkäufe stagnierten.

Dem heutigen Mediennutzungsverhalten entsprechend wurde der Mediamix von masterplan um 180 Grad gedreht – erstmalig kamen TV und Online zum Einsatz. Zwei Kanäle also, die aktivierend auf die Zielgruppe einwirken sollten.

Über TV wurde die Marke ins „Relevant Set“ gehoben und Website-Traffic generiert – Stichwort „Second Screen“. Eine minutengenaue Messung der Wirkung von TV auf den Website-Traffic lieferte wertvolle Insights:

Im Schaltungszeitraum von TV konnte ein hoher Uplift (im Vergleich zum Zeitraum ohne TV) in Höhe von über 60% gemessen werden (siehe Grafik). Interessant wird es bei der Detailbetrachtung. Durch die minutengenaue Zuordnung von TV-Spots und deren Auswirkung auf die Besuche der Website kann man erkennen, dass

  • es eine höhere Aktivität (Website-Besucher, die durch den TV-Spot getriggert wurden) in der Pre- und PrimeTime gibt, als in der Daytime.

Dass speziell für multipolster die Sender RTL und kabeleins für überdurchschnittliche Interaktionen (Website-Besuche) sorgten. Hervorzuheben sind hier die Formate „DIE SPEKTAKULÄRSTEN KRIMINALFÄLLE“ (19.08. / 21:59h) und „UNSER KIOSK – TROST UND PROST IM VIERTEL“ (30.08. / 21:09h)

Selbstverständlich ist der Website-Traffic nur ein Auszug aus der gesamten Werbewirkung, aber auch schon dieser Auszug zeigt einen hohen Impact.

Was lernen wir daraus?

Wieder ein Case, der zeigt, dass eine ganzheitlich optimierte Customer Journey deutlich mehr Erfolg generiert, als eine Optimierung von Einzelmaßnahmen, die meist nur deutlich geringere Verbesserungsindizes aufweist.