Masterplan Media Logo

Mobile Zielgruppen mit DOOH und digital Audio aktivieren

Februar 2021 – Digitalexperte Carsten Riemann-Kafsack, gleichzeitig Geschäftsführer der masterplan media, war vergangene Woche zu Gast bei der digitalen Live-Konferenz des Fachmediums ADZINE zum Thema

„Digital OOH und Audio mit neuen Möglichkeiten für mobile Audiences“.

Kurz-Vorträge und spannende Cases von Vertretern der Branche führten durch die 90minütige Konferenz, eine gemeinsame Diskussionsrunde bot den knapp 100 Teilnehmern am Ende die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen. Ein spannendes Event, aus dem wir folgendes Fazit ziehen: Die Digitalisierung ehemals klassischer Medien wie OOH und Audio bieten viele neue Möglichkeiten, mobile Zielgruppen punktgenau zu erreichen.

Eine Kampagne unseres Kunden Hermes zeigt im folgenden auf, wie mobile Zielgruppen mit Digital OOH und Audio zur richtigen Zeit am richtigen Ort erreicht und aktiviert werden:

Hermes Pendlerpaket“: Lokale Aussteuerung unterschiedlicher Kanäle

Die Bekanntheit der Nutzungsmöglichkeit von Hermes PaketShops als Empfangsort für Pakete sollte gesteigert werden. Dies vor dem Hintergrund, dass der Paketempfänger häufig nicht zu Hause ist, wenn der Bote vor der Tür steht, ebenso scheitern oftmals erneute Zustellversuche. Mit deutschlandweit über 16.000 Hermes PaketShops an Tankstellen, Kiosks etc. ist die PaketShop-Dichte so hoch, dass eigentlich jeder Mensch im Tagesverlauf an einem Hermes PaketShop vorbeikommt und das Abholen von Paketen bequem integrieren kann, wenn es zeitlich für ihn passt. Der PaketShop als Empfangsadresse für Paketempfänger gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Zielpersonen sind Pendler auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause, also Personen, die tagsüber nicht zu Hause anzutreffen sind.

Ziel: Durchdringung der Pendler-Zielgruppe in einem definierten Gebiet unter Einsatz lokal aussteuerbarer Medien.

In Hamburg wurde ein definiertes Polygon im Umkreis von 10 km um 25 ausgewählte PaketShops gelegt, innerhalb dessen die Kampagne ausgespielt wurde.

Ein digitaler Media-Mix transportierte die Messages in die Zielgruppe. Station Videos und Infoscreens in Bahnhöfen sorgten für eine hohe Sichtbarkeit, ECN-Flächen in Bürogebäuden verstärkten diesen Effekt. AudioAds mit starkem akustischen Wiedererkennungswert und Companion Banner in Audio- und Streamingdiensten setzten in dem ausgewählten Gebiet Akzente, um die Botschaften weiter in den Köpfen der Zielgruppe zu verankern. Mobile Ads und Desktop Ads auf zielgruppenaffinen Umfeldern, ausgespielt in Echtzeit, rundeten das Media Set-up ab.

Die Fokussierung auf mobile Medien war die logische Schlussfolgerung, um die Zielgruppe genau dort anzutreffen, wo sie gerade unterwegs ist. Der programmatische Ansatz, der gleichzeitig auch kanalübergreifend umgesetzt wurde, führte zu sehr guten Performancewerten. Auch von Kundenseite war das Feedback durchgehend positiv, die Nutzung von Hermes PaketShops als alternative Zustelladresse stieg im definierten Gebiet spürbar an. Ein guter Test für einen möglichen nationalen Roll-out!