Masterplan Media Logo

masterplan gewinnt den Deutschen Mediapreis in der Kategorie Mediastrategie regional! 4
W&V

masterplan gewinnt den Deutschen Mediapreis in der Kategorie Mediastrategie regional!

Mai 2022 – Was für ein Abend! Mit Spannung haben wir die Verleihung des Deutschen Mediapreises per Livestream verfolgt – alle, außer unseren Kolleginnen Martina und Julia, die in den Münchner Kammerspielen vor Ort waren und für die Sieger-Kampagne „Niedersachsen. Impft. Klar.“ des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung verantwortlich zeichnen. Zweifach nominiert in den Kategorien „Mediaidee Non-Profit-Media“ und „Beste Mediastrategie regional“ holen wir die Kugel nach Hamburg! Mega… äh mastergeil!

Mehr als 150 Einreichungen wurden von der hochkarätigen Jury in 13 verschiedenen Kategorien bewertet. Die niedersächsische Impfkampagne konnte sich gegen die Mit-Nominierten Fynal: „Polizei-NRW Karriere – Deine Entscheidung“ und Mediaplus: „Hacker-Pschorr-Bräu – der Himmel der Bayern“ durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch auch an Euch, unsere Mitbewerber!

Wir danken dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und der ‚Kochstraße – Agentur für Marken‘ für ihr Vertrauen und ihren Mut, gemeinsam mit uns gewohnte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen:

 

Bild W&V: Martina Kreher & Julia Janssen von masterplan media, Film: masterplan media

 

Die Kampagne:

Omnipräsente Aufklärung zur Corona-Schutzimpfung, nicht nur für den „Durchschnittsbürger“, sondern multikulturell, divers und niedrigschwellig als kommunikatives Abbild der gesamten niedersächsischen Bevölkerung. Der simple Dreiklang „Impfen. Schützen. Testen.“ in neun Sprachen, transportiert in einem 360° Media-Mix. Digital dynamisch ausgerichtet auf RKI-Zahlen und individuell in neun Sprachen an multikulturelle Zielgruppen gemäß ihrer Herkunft und Spracheinstellung digitaler Geräte adressiert, ergänzt durch flächendeckende Plakatierung und lokale OOH- /Ambient-Platzierungen mit individuellem Sprachschlüssel pro Gebiet. Darüber hinaus Umsetzung einer Ethno-Media-Strategie in speziell akquirierten Locations wie beispielsweise internationalen Supermärkten, Barber Shops, Moscheen, Kirchen, Shisha-Bars, Fitnessstudios und Begegnungszentren – sprachindividuell mit Indoorplakaten und Info-Flyern bestückt.

Die Idee, öffentliche Gesundheitsdaten des RKI direkt an die Kampagne anzubinden und für eine zielgenaue Aussteuerung der Kommunikation und automatisierte Verstärkung des Werbedrucks in Hochinzidenzgebieten zu nutzen, war ein elementarer Schritt und Herzstück der Kampagne. Das datenbasierte Marketing wurde mit dem Einsatz transparenter tagesaktueller 3rd Party Echtzeitdaten, statt vorgefertigter Datensegmente aus historischen Nutzerinformationen, auf ein neues Level gehoben!

Das Ganze mit knapp 1.200 Motivvarianten nutzerzentriert auf individuellen Sprachbedarf auf Basis von Browser- und Geräteeinstellungen ausgerichtet, machte die Kampagne zu einem technisch innovativen und erfolgreichen Kommunikationskonzept, das alle Einflussfaktoren berücksichtigte und eine effiziente Aufklärung der gesamten Bevölkerung sicherstellte. Verstärkt dort, wo die Impfaktivierung am Nötigsten ist.

Hier geht’s zu den Gewinnern des Deutschen Mediapreises 2022:

https://www.wuv.de/Exklusiv/Specials/Deutscher-Mediapreis-2022/Deutscher-Mediapreis-2022-Das-sind-die-Gewinner-innen