Masterplan Media Logo

Brand Building am Beispiel von Tinder Germany

Hintergrund und Aufgabe:
Die Markenwahrnehmung ist für Tinder einer der wichtigsten Faktoren für das Wachstum der App. Trotz einer hohen Markenbekanntheit steht Tinder vor der Herausforderung, dass Nicht-Nutzer Vorurteile gegenüber der App haben. Das Kampagnenziel bestand darin, die soziale Akzeptanz der App-Nutzung zu erhöhen und die Marke als cool, jung und anspruchsvoll zu positionieren.

Die Strategie:
Gemeinsam mit Influencer-Testimonials zelebrierte Tinder mit #SingleNotSorry die vielen Facetten des Single-Daseins. Hohe Authentizität und Identifizierung mit der Zielgruppe durch passgenaue Kampagnen-Statements, aufmerksamkeitsstark mit OOH Plakaten im unmittelbaren ZG-Kontext in U/S-Bahnhöfen und Szenevierteln platziert. Die Aktivierung fand über reale Matching- und Kennenlern-Option der Influencer auf Tinder statt. Mittels Social Media Ads auf Facebook, Instagram, Snapchat und YouTube wurde zur Interaktion mit den Influencern eingeladen. Begleitet wurden diese Maßnahmen durch den Einsatz von impactstarken In- und Outstream-Placements.

 

Die Ergebnisse:

Verbesserung der Markenwahrnehmung: Der konsequente Einsatz von attraktivem Content führte zum Erfolg, echte Tinder-Nutzer konnten die Botschaft glaubhaft in der Zielgruppe verankern. Zahlreiche positive Reaktionen aus der Zielgruppe zeigten deren Identifikation mit der Kampagne, die Marke konnte erfolgreich positioniert werden.

Wachstum auf allen Ebenen: Auch die Anzahl der App-Downloads konnte deutlich gesteigert werden. Die Werbeerinnerung konnte um 190 % gesteigert werden, die Weiterempfehlungsrate stiegt um 10 %, die Sympathie um 11 %. Aufgrund des Erfolges wird die Kampagne in 2020 weitergeführt.

Projekt-Laufzeit:

21.05. bis 30.09.2019, die Kampagne wird auf Grund des Erfolges aktuell fortgeführt.