Masterplan Media Logo

Audiowerbung: Digital ins Ohr, bleibt im Kopf 2

Audiowerbung: Digital ins Ohr, bleibt im Kopf

April 2021 – Der Bereich „Audio“ macht einen rasanten Wandel durch: Podcasts und Musik-Streamingdienste und damit auch der Konsum von akustischen Inhalten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Analog entwickeln sich die Möglichkeiten in der Audiowerbung stetig weiter. Im Vergleich zu klassischen Funkkampagnen steht für Werbetreibende nun eine größere Vielfalt von Aussteuerungsmöglichkeiten zur Verfügung. Zudem wird Audiowerbung für Marken interessant, die bisher nicht über das nötige Budget für große UKW-Flights verfügten.

Die Hürde für Neueinsteiger ist durch die einfache Umsetzung denkbar niedrig: Spots, die im klassischen UKW-Radio geschaltet werden, lassen sich sowohl auf digitalen Radiosendern als auch im Streaming als Audio Ads einsetzen. Ebenso können Marken, die bislang nicht im Radio zu hören waren, durch vergleichsweise günstige Produktionskosten schnell einsteigen.
Bei Podcasts lässt sich zwischen klassischen Audio Ads, nativer Moderatoren-Einbindung und mittelfristigen Sponsorings unterscheiden.

Auch die aktuelle Ausgabe des mastercast beschäftigt sich mit dem Thema Digital Audio. In fünf kurzen Episoden beleuchten wir den „medialen Newcomer“ aus unterschiedlichen Perspektiven und geben einen Überblick über die dynamische Entwicklung, die Chancen und das Handling. Jetzt hören!

Welche Mehrwerte bietet digitale Audiowerbung für Werbetreibende?

  • Digital Audio ermöglicht durch die Kombination mit UKW den gezielten Aufbau inkrementeller Reichweite oder eine Intensivierung der Kontaktfrequenz.
  • Die Planung erfolgt zielgruppenfokussiert. Die gezielte Aussteuerung minimiert Streuverluste und sorgt für Effizienzgewinne. Zudem steigen Relevanz und Impact, denn die Botschaften erreichen die Zielgruppe individuell am richtigen Ort zur richtigen Zeit.
  • Audio lässt sich in ganzheitliche Customer Journeys einbetten und steigert die Kampagnenperformance durch gattungsübergreifende Kontaktketten, z.B. durch Remarketing.
  • Die Messbarkeit wird durch digitales Tracking gegenüber Hörerbefragungen und Hochrechnungen deutlich präziser und für Werbetreibende sowie Agenturen besser bewertbar. Optimierungen wie Real-Time-Testing erfolgen live und steigern abermals die Effizienz.

masterplan hat bereits verschiedene Kunden-Kampagnen mit unterschiedlichen Zielsetzungen und Mehrwerten umgesetzt:

  • Maximale Reichweite durch modulare Audio-Spots

Die Stadtwerke Lübeck bewerben mit Digital Audio-Kampagnen die Erweiterung ihrer Öko-Strom-Tarife im Lübecker Umland. Durch ein spitzes regionales Targeting im Umkreis von 34 km lassen sich ausschließlich jene Personen ansprechen, die bisher keinen Zugriff auf das Öko-Strom-Angebot hatten und für die es jetzt verfügbar ist.

  • Detail-Reports machen den Erfolg messbar

Kontakte, Klicks, Interaktionen und Conversions belegen die Aktivierung der Zielgruppe im Moment des konkreten Interesses. Somit gliedert sich Digital Audio in ganzheitliche Customer Journeys ein und ergänzt, wie im Fall der Kampagne zur 146. Lotterie der NKL, Performancekampagnen zur Lead Generierung.

  • Gezielter Aufbau inkrementeller Reichweite

Die Kombination aus klassischen Funk-Flights und digitalen Audio Ads ermöglicht es Werbetreibenden, eine größere Gruppe von Zielpersonen zu erreichen und die Botschaften nachhaltig in den Köpfen der Adressaten zu etablieren. Die AOK Niedersachsen hat mit dieser Mechanik maximale Aufmerksamkeit und eine hohe Identifikation mit ihrer Marke erzielen können.

  • Digital Audio erlaubt Retargeting & Footfall-Analysen

Weitere masterplan-Kunden integrieren Digital Audio in ihre Kampagnen. Denn Audio Ads sind auch im Retargeting einsetzbar. Zielpersonen, die bereits Kampagnenkontakt hatten, lassen sich gezielt wieder ansprechen. Außerdem können die Daten digitaler Audiokampagnen in Footfall Analysen einfließen. Filialisten haben so die Möglichkeit, den Effekt von Audio-Spots anhand des kampagnenbezogenen Besucheraufkommens am POS datenschutzkonform zu messen.

In Summe erlaubt die Digitalisierung von Audio eine nahtlose Integration von Audiokampagnen in ganzheitliche Kampagnensystematiken, verringert die Eintrittsschwelle erheblich und gestattet eine nie dagewesene Transparenz für Kampagnen- und Impact-KPIs.

Sie haben Fragen zu digitalen Audiokampagnen? Sprechen Sie uns gerne an unter 040/180 1762 40 oder per E-Mail an c.riemann-kafsack@masterplan-media.de.